Jugend

Jugend

Bild: pixabay.com

Jede Generation von Jugendlichen hat ihre eigenen Themen, die sie bewegen, und ihre eigene Art, sich selbst zu definieren und sich einzumischen. Vielleicht sind die Wege, die wir als Politik wie selbstverständlich gehen, manchmal etwas eingefahren. Es ist daher das Vorrecht der Jugend, neue Impulse zu setzen und uns neue Wege aufzuzeigen.

Räume für Jugendliche

Jugend trifft sich nicht nur in der Schule oder in den Sozialen Medien. Wir brauchen mehr Jugendeinrichtungen und Aufenthaltsbereiche, in denen Jugendliche sich treffen können, gemeinsam die Freizeit verbringen und sich ausprobieren können. Im Stadtgarten und in den Quartieren müssen sie ihren Platz finden, wo sie gemeinsam kreativ werden können, sich sportlich, auch außerhalb der Vereine, betätigen können oder wo sie gemeinsam Musik machen können. Öffentliches WLAN auf allen Plätzen mit Aufenthaltsqualität sollte selbstverständlich werden. Ich möchte unsere Jugendtreffs stärken und Angebote zur politischen Teilhabe initiieren.

Jugendkultur

Unser gutes Kulturangebot orientiert sich bisher wenig an den Bedürfnissen, die Jugendliche an Kultur stellen. Wir müssen Jugendliche bei der Planung unseres Kulturangebots stärker beteiligen und beispielsweise auch einen Raum für Kulturangebote von Jugendlichen für Jugendliche schaffen.

Jugendpartizipation

Die jüngere Vergangenheit hat gezeigt, dass Jugendliche sich immer mehr politisch und projektorientiert einbringen. Sei es in Umweltfragen, in der Corona-Krise mit Nachbarschaftshilfe oder als Jugendleiter in vielen Vereinen. Ich unterstütze Jugendliche dabei, ihre Bedürfnisse klar zu definieren und Wünsche an die Politik zu formulieren. Ich möchte den Dialog mit Jugendlichen suchen und sie dazu animieren, die Zukunft unserer Stadt mitzugestalten.