Verkehr

Verkehr

Bild: Ulf Dreßen

Wir haben in Deutschland ein Verkehrsproblem, was auch einen negativen Einfluss auf das Klima hat. Viel zu viel Verkehr belastet unsere Straßen. Wir möchten alle bessere Luft, weniger Lärm und mehr Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum.

Regiotram

Ein Baustein unseres Verkehrskonzeptes wird die Regiotram sein. Sie kann dazu beitragen, die Pendlerströme des Nordkreises in die Stadt Aachen und zurück neu zu ordnen und den Dauerstau vormittags und nachmittags auf der B57 zu reduzieren. ÖPNV wird dort gut angenommen, wo das Liniennetz dicht ist, die Taktung kurz ist und der Preis stimmt. Hier können und hier müssen wir gemeinsam mit unseren Nachbarkommunen noch viel erreichen. Flexible Arbeitszeitmodelle können ein weiterer Baustein sein, die Staus in den Stoßzeiten auf unseren Straßen zu minimieren. Dazu können die Verwaltung und die städtische Einrichtungen einen Beitrag leisten.

Mobilitätswende im Dialog

Wir werden in den Dialog mit der Bevölkerung unserer Stadt treten, wie wir mehr Leute dazu bewegen können, auf das Rad, den ÖPNV oder auf Sharingsysteme umzusteigen. Die unterschiedlichen Verkehrsformen dürfen auf der Straße nicht miteinander konkurrieren. Deshalb brauchen wir mehr und bessere Radwege und einen attraktiven ÖPNV. Ich wünsche mir, dass wir es eines Tages schaffen, unsere Innenstadt von unnötigem Autoverkehr zu befreien. Dazu brauchen wir auf der einen Seite mutige Ideen und auf der anderen Seite den engen Dialog mit den Würselenerinnen und Würselenern. Ich möchte eine solche Lösung gemeinsam mit Ihnen entwickeln!